Fünf HSG-Mannschaften im Punktspieleinsatz

Auch in den Seniorenspielklassen neigt sich die Saison langsam aber sicher dem Ende entgegen. Zwei unserer männlichen Jugendmannschaften bestreiten hingegen bereits Anfang Mai schon wieder die ersten Relegationsspiele zur Qualifikation für die Landesliga bzw. für die HVN-Oberliga. Nachfolgend wieder die wichtigsten Informationen zu den Spielen unserer fünf Mannschaften, wie immer geordnet in zeitlicher Abfolge.

  1. Herrenmannschaft tritt in Northeim an

Bereits am heutigen Donnerstag will unsere 2. Herrenmannschaft im Nachholspiel bei der 2. Mannschaft des Northeimer HC versuchen, weitere dringend benötigte Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu erringen. Angesichts der Niederlagenserie ist die Abstiegszone für unsere Mannschaft in bedrohliche Nähe gerückt. Ein Punktgewinn in der Kreisstadt wäre für unsere „Zweite“ darum von großer Wichtigkeit. Allerdings hängen die Trauben in der Kreisstadt sehr hoch, denn die NHC-Reserve schwimmt aktuell auf einer Welle des Erfolges: In den letzten vier Begegnungen holte das Team sieben Punkte und schob sich dadurch auf den vierten Tabellenplatz.

Männliche E1-Jugend will den Meistertitel eintüten

Am Samstag treten zwei HSG-Mannschaften auswärts an. Um 14 Uhr will unsere männliche E1-Jugend bei der HG Rosdorf-Grone den einen noch fehlenden Punkt zum Erringen des Meistertitels in der Regionsoberliga erringen. Bei drei noch ausstehenden Spielen und der aktuellen Stärke der Jungs von Trainer Gerrit Pinkale sollte die Meisterschaft eigentlich so gut wie sicher sein. Das junge Team spielt eine sehr bemerkenswerte Saison und hat eine tolle Entwicklung hinter sich, darum wäre die Meisterschaft die richtige Belohnung für den hoffnungsvollen Nachwuchs.

  1. Damenmannschaft will die Meisterschaftschancen wahren

Zeitgleich um 14 Uhr spielt unsere 2. Damenmannschaft beim Tuspo Weende. Die Spielerinnen von Trainer Alex Klein möchte mit einem Sieg im Spitzenspiel die noch vorhandene Chance auf den Meistertitel wahren. Allerdings ist angesichts der überraschenden Niederlage unserer 2. Damen in Worbis ein Sieg in Weende ein Muss, zudem benötigen sie die Schützenhilfe eben jener Weender Mannschaft, die noch beiden Spiele gegen das Team aus Worbis austragen muss. Die Situation an der Tabellenspitze stellt sich folgendermaßen dar: 1. Weende mit 13:1 Punkten, 2. HSG Rhumetal 2 mit 13:3 Punkten, 3. SV Worbis (12:2 Punkte). Wir drücken jedenfalls beiden Rhumetaler Mannschaften ganz fest die Daumen!

Erste Damenmannschaft möchte das letzte Heimspiel erfolgreich gestalten

Die 1. Damenmannschaft hat nach langer Durststrecke endlich zurück in die Erfolgsspur gefunden und durch zwei Siege die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt. Nach dem Rücktritt von Sascha Friedrichs als Trainer entschloss sich der Vorstand der HSG, die Saison mit einer Interimslösung zu Ende zu bringen: Alexandra Ehrlich hilft dem Team mit ihrer großen Erfahrung von der Bank aus weiter. Und dies gelang bisher mit Erfolg. Nach dem (vermeintlichen) Pflichtsieg beim Tabellenschlusslicht in Wittingen folgte ein überraschender Sieg beim Tabellendritten in Braunschweig. Am Sonntag ist mit dem BTSV Eintracht Braunschweig die zweite Mannschaft aus der Löwenstadt in der Burgberghalle zu Gast. Und die Damen um Marie Behrens wollen auch vor heimischem Publikum endlich mal wieder punkten. Erneut geht es gegen den aktuellen Tabellendritten. Im Hinspiel Anfang Dezember begann die Niederlagenserie, sodass unsere Damen alles daran setzen werden, für Wiedergutmachung zu sorgen und die kleine Serie positiv fortzusetzen.

Erste Herren spielt das letzte Derby der Saison in eigener Halle

Die 1. Herrenmannschaft trifft im vorletzten Derby der Saison ebenso auf die Vertretung der HG Rosdorf-Grone. Im Duell der Tabellennachbarn benötigen beide Mannschaften  noch Pluspunkte. Durch einen Heimsieg hätte unsere Männer endgültig die Sicherheit, nicht auch noch Abstiegs-Relegationsspiele austragen zu müssen. Für die Gäste ist die Situation noch deutlich enger, sind sie doch mit Hildesheim 2 und Heidmark punktgleich und auch die drei Mannschaften am Tabellenende weisen nur zwei Zähler weniger auf. Wie erwartet bleibt es in der Verbandsliga also spannend bis zum letzten Spieltag, da die Liga sehr ausgeglichen ist. Für unsere Spieler heißt es, möglichst schnell die beiden vermeidbaren Niederlagen der letzten Spiele aus den Köpfen zu bekommen. Besonders die unerwartete Niederlage beim Tabellenletzten in Nienburg dürfte Spuren hinterlassen haben. Hinzu kommen personelle Probleme aufgrund einiger verletzter Spieler. Umso wichtiger ist es also, noch einmal als Team zusammenzurücken und sich auf die eigenen Stärken zu besinnen. Mit Tempospiel und mannschaftlicher Geschlossenheit sollte es möglich sein, den klaren Hinspielerfolg zu wiederholen, um dann etwas entspannter in die letzten beiden Begegnungen – am 4. Mai um 19.30 Uhr in Herzberg gegen die HSG oha und am 11. Mai in eigener Halle gegen Eintracht Hildesheim 2 – gehen zu können.

Wie es bereits in einer vorherigen Meldung zu lesen war, haben der Handball-Förderverein und die HSG am kommenden Sonntag eine Tombola auf die Beine gestellt, bei der es wertvolle und attraktive Preise zu gewinnen gibt. Genauere Informationen zu den Preisen finden Sie unter dem folgenden Link: https://hsg-rhumetal.de/tolle-preise-zu-gewinnen/

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://hsg-rhumetal.de/fuenf-hsg-mannschaften-im-punktspieleinsatz/