«

»

Sep 03

Beitrag drucken

Ein Auftakt nach Maß!

  1. Damenmannschaft gewinnt erstes Saisonspiel beim SVS Volkmarshausen mit 23:17

Das erste Saisonspiel unserer 1. Damenmannschaft – auswärts beim Aufsteiger SVS Volkamsrhausen – begann so, wie ein Spiel zum Saisonauftaktspiel üblicherweise beginnt. Wir benötigten einige Zeit um ins Spiel zu finden. In der Anfangsphase ging Schedetal in Führung, die Anja Heise mit unserem ersten Saisontor ausglich. Schedetal konnte bis zum 6:6-Ausgleich von Janine von Berg (keine neue Spielerin, sondern Janine Ellrott hat geheiratet – hierzu noch einmal herzlichen Glückwunsch!) in der 14. Minute die Führung auch behaupten. Im Anschluss stellten wir die Deckung um und agierten in einer 5:1-Formation mit unserem Youngster Kiara Freckmann auf der Deckungsspitze. Kiara erledigte wie alle anderen ihren Job sehr gut und Schedetal kam bis zur Pause nur noch auf drei weitere Tore. Wir im Gegenzug konnten noch acht Mal einnetzen. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre sogar eine noch höhere Pausenführung möglich gewesen.

Da ich das Spiel nicht gefährdet sah, stellten wir in der zweiten Halbzeit wieder auf eine 6:0-Formation um, um für die nächsten Spiele eine weitere Deckungsvariante auszuprobieren. Wir hatten einen kleinen Hänger im Spiel und Schedetal konnte die erste Viertelstunde des zweiten Spielabschnitts ausgeglichen gestalten. Nachdem wir ab der 46. Minute wieder auf 5:1 umstellten kamen wir noch zu leichten Toren und konnten einen deutlichen und nie gefährdeten Sieg einfahren.

Es gibt sicherlich noch einige Baustellen zu beheben, aber im Großen und Ganzen können wir mit dem Auftaktsieg sehr zufrieden sein. Im nächsten Spiel erwartet uns das mit vielen ehemaligen höherklassigen Spielerinnen gespickte Team vom Dransfelder SC zum nächsten Derby. Die Dransfelderinnen, für mich einer der Topfavoriten auf die Meisterschaft, verloren ihr Auftaktspiel gegen unseren Nachbarn vom Northeimer HC und werden sicherlich darauf brennen, diese Scharte auszuwetzen. Wir müssen also auf der Hut sein, wieder aufmerksam in der Deckung spielen, aber vor allem Dingen unsere klaren Chancen besser nutzen. Dann könnte ein Sieg für uns drin sein.

Die HSG spielte mit: Daniela Kieslich, Julia Bergolte; Janine von Berg 7, Doro Engelking 4, Kiara Freckmann 3, Julia Spangenberg, Anna-Lena Eichenberger 1, Lisa Hake, Anja Heise 5, Alina Diedrich 1, Laura Nolte 1, Johanna Diedrich 1, Nathalie Fromme

Sascha Friedrichs

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsg-rhumetal.de/ein-auftakt-nach-mass/