«

»

Sep 02

Beitrag drucken

Spannung bis zur letzten Sekunde

Männliche C-Jugend erkämpft sich ein verdientes Unentschieden in Geismar

Am 1. September  war es endlich soweit: Das erste Punktspiel unserer männlichen C-Jugend in der Landesliga stand an. Mit 14 hochmotivierten Spielern, Mathias Zänger und Julian Scheidemann als Betreuer und einigen Zuschauern im Gefolge ging die Reise nach Geismar.

In der ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber aus Geismar, die dank unserer Nervosität, den daraus resultierenden zahlreichen technischen Fehlern und dem „Nicht-ins-Spiel-finden“ unserer Jungs zunächst ein leichtes Spiel hatten. So gingen wir mit einem Sechs-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause (13:7).

In der 2. Halbzeit setzte sich die Pechsträhne erst einmal fort und es sah so aus, als sollten wir im ersten Landesligaspiel reichlich Lehrgeld zahlen. Aber unsere Jungs gaben nicht auf, kämpften unverdrossen weiter und siehe da: Ab Minute 37 wendete sich das Blatt. Das Betreuerteam änderte die Taktik, setzte jetzt mehr auf das Spiel über den Kreis und hatte damit Erfolg. Tor um Tor kämpften sich unsere Jungs heran, sodass das Spiel immer spannender wurde. Jan und Anton setzten im Angriff mit tollen Toren Akzente, das gesamte Team stand in der Abwehr besser und die Spieler – mit dem verletzten David auf der Bank – feuerten die Spieler auf der Platte kräftig an. Beim 23:23 war erstmals der Ausgleich geschafft, und mit etwas mehr Glück hätte es vielleicht sogar noch ein enem Sieg gereicht. Am Ende konnten wir mit einem verdienten 24:24 Unentschieden die Heimreise antreten.

espielt haben: Frederik Heise, Anton Preußner, Niklas Heiligenstadt, Justus Zänger, Fynn-Ole Hannemann, Tim Ricke, Jan Stanischewski, Finn Ronnenberg, Magnus Koch, Titzian Utermöller, Louis Geisler, Nils Krüger, Marcio Mißling, Falk Tschernich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsg-rhumetal.de/spannung-bis-zur-letzten-sekunde/