«

»

Apr 09

Beitrag drucken

Revanche geglückt

2. Damen – TSV Landolfshausen 26:18 (13:10)

Nach der ärgerlichen Hinspielniederlage gegen Landolfshausen wollte die 2. Damen im Rückspiel vor heimischen Publikum schnell für klare Verhältnisse sorgen. Motiviert durch die starken Auftritte in den letzten zwei Spielen warnte Alex Ehrlich allerdings vor Spielbeginn vor der unangenehmen Spielweise der Gegner und forderte Konzentration und Kampfgeist.

In den ersten Minuten klappte dies jedoch noch nicht und Landolfshausen konnte wie im Hinspiel zunächst in Führung gehen. Zum Glück fand die Heimsieben dieses Mal aber schneller ins Spiel. Die Abwehr stabilisierte sich und im Angriff wurden durch druckvolles Spiel immer wieder Lücken in die gegnerische Abwehr gerissen. Nach knapp 20 Minuten war ein komfortabler Vorsprung von sechs Toren heraus gespielt. Nun ließ aber leider die Konzentration wieder nach und geschwächt durch zwei Zeitstrafen konnte nicht verhindert werden, dass der Gegner wieder stärker wurde. Zwischenzeitlich verkürzte Landolfshausen bis auf zwei Tore.

Nach der Pause fand die Heimsieben aber zurück zu alter Stärke und setzte sich kontinuierlich ab. Dem Gegner fiel nicht mehr viel ein und zudem konzentrierten sie sich auch eher auf das Meckern und Provozieren als auf das Handball spielen. So gelang am Ende ein sicherer und ungefährdeter Sieg.

Nun freuen sich alle auf das bereits angekündigte letzte Heimspiel und das Wiedersehen mit hoffentlich vielen ehemaligen Mitspielerinnen, Trainern und Fans am kommenden Samstag um 17 Uhr.

Es spielten: Denise Sindram, Michaela Friedrichs; Steffi Fahlbusch 1, Julia Deppe 2, Tanja Bünger 6, Julia Feike 5, Alex Ehrlich 6, Louisa Heidelberg 1, Charlotte Deppe 2, Sandra Wertheim-Ronge, Vero Schlüter, Lea Ehbrecht 1, Claudia Schwarz 2, Anja Bethe

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsg-rhumetal.de/revanche-geglueckt/