«

»

Sep 04

Beitrag drucken

Niederlage gegen die HSG Göttingen im HVN-Pokal

HSG Rhumetal – HSG Göttingen 24:38 (12:22)

HSG: Michaela Friedrichs; Jule Bertram, Janine Ellrott 8, Doro Engelking 1, Anna-Lena Eichenberger 9, Isabell Jünemann, Anika Gräber 2, Julia Spangenberg 1, Lisa Hake, Alina Diedrich 2, Marie Behrens 2, Rosi Adamek

Die erste Runde des HVN Pokals bescherte uns ein Einzelspiel gegen den Oberligisten von der HSG Göttingen. Wir wollten das Spiel nutzen um uns weiter einzuspielen. In der ersten Halbzeit fanden wir überhaupt keinen Zugriff in der Abwehr und Michaela im Tor konnte einem schon fast leid tun. Es bahnte sich ein Debakel an. Im Angriff konnten wir einige Sachen umsetzen, scheiterten aber oft an der gegnerischen Torfrau. Nach einer etwas heftigeren Kabinenpredigt riss sich die Mannschaft zusammen und zeigte sich von ihrer besseren Seite. Man gab sich nicht auf und die Abwehr stand auch besser als in der ersten Halbzeit. Durch eine gute Angriffsleistung konnten wir die zweiten 30 Minuten zumindest ausgeglichen gestalten und uns weiter Selbstvertrauen für die Punktspiele holen.

Sascha Friedrichs

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsg-rhumetal.de/niederlage-gegen-die-hsg-goettingen-im-hvn-pokal/