«

»

Sep 17

Beitrag drucken

Gut gespielt, aber der Gegner war stärker …

Unsere männliche C-Jugendmannschaft leistete im zweiten Auswärtsspiel bei der JSG Wittingen/Stöcken lange Zeit großartigen Widerstand, musste sich aber am Ende aufgrund der körperlichen Überlegenheit des Gegners geschlagen geben.

HSG mC 2018

Die männliche C-Jugendmannschaft ist von der langen Reise aus der Nordheide mit leeren Händen zurückgekehrt. Bei der JSG Wittingen/Stöcken unterlagen die Zänger-Schützlinge mit 29:31.

Trotz des unerfreulichen Endresultats sollen zunächst die positiven Aspekte des Spiels angesprochen werden. Unsere Jungs haben sehr gut mitgespielt, wacker gekämpft und fast alle Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Speziell für Justus begann das zweite Landesliga-Punktspiel sehr erfreulich: Er warf das 1:0 und das 3:1 von der Linksaußenposition. Auch auf der gegenüberliegenden Seite, von Rechtsaußen konnte Magnus das ein oder andere Mal erfolgreich einnetzen.

Aber gegen einen körperlich extrem starken Gegner wie Wittingen hatte unsere anfängliche Führung nicht lange Bestand. Dachten wir bis jetzt, dass unser Goalgetter Anton ein groß gewachsener C-Jugendspieler ist, so wurden wir an diesem Tage eines Besseren belehrt. Die Wittinger hatte fünf Spieler in ihren Reihen, die Anton teilweise um einiges überragten. Angesichts dieser physischen Überlegenheit hielt Wittingen nicht nur von Anfang an mit, sondern führte ab Mitte der ersten Spielhälfte – zunächst nur knapp, um sich bis zur Halbzeit relativ deutlich auf 15:11 abzusetzen.

In der zweiten Halbzeit kam die eigentlich geplante Aufholjagd unserer Jungs dann leider nicht zustande. Wir hatten Pech mit einigen Lattentreffern, so dass sich Wittingen sogar weiter absetzen konnte. In der 45. Minute war beim Spielstand von 30:20 bereits deutlich, wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Angesichts der klaren Führung wechselte der Wittinger Trainer komplett durch, sodass unser Team die Oberhand gewann und Anton, Niklas und Nils dank einer konsequenten Chancenverwertung das Endergebnis mit 31:29 noch recht freundlich für uns gestalten konnten.

Gespielt haben: Frederik Heise, Anton Preußner, Niklas Heiligenstadt, Justus Zänger, Jan Stanischewski, Magnus Koch, Nils Krüger, Falk Tschernich. Betreut hat Mathias Zänger.

Am kommenden Wochenende steht dann das erste Heimspiel für die männliche C-Jugend an: Am Sonnabend ist der Tabellendritte JSG Weserbergland in der Burgberghalle zu Gast. Spielbeginn ist um 16.00 Uhr.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsg-rhumetal.de/gut-gespielt-aber-der-gegner-war-staerker/