Zurück zu Die HSG

Förderverein

Handballförderverein Rhumetal e.V.

„Ich unterstütze den Rhumetaler Handballsport!“

Sie finden Handball wegen seiner Schnelligkeit, der Intensität und hohen Dynamik faszinierend???

Sie sind der Meinung, dass eine Mannschaftssport wie Handball nicht nur in sportlicher Hinsicht, sondern auch für das Erlernen sozialer Kompetenzen für junge Menschen wichtig ist???

Und Sie finden das Projekt des Rhumetaler Handballs, das von den Minihandballern bis hinauf zur 1. Herrenmannschaft fast ausschließlich auf Spieler aus der Heimatregion setzt, einfach nur beispielhaft und nachahmenswert???

Dann helfen Sie uns, dieses Modell weiter zu stärken!!!

Wir bieten Ihnen dazu eine ganze Auswahl an verschiedenen Möglichkeiten zur Förderung des Handballsports.

Viele Menschen befürchten, dass eine Vereinsmitgliedschaft mit viel Arbeit und Zeitaufwand verbunden ist und stehen ­darum dem Beitritt eventuell skeptisch gegenüber. Aus diesem Grund bieten wir unterschiedliche Formen der Mitglied­schaft an – zum Beispiel eine aktive Mitgliedschaft oder aber eine Fördermitgliedschaft. Zusätzlich kann man mit einer jährlich einmaligen Spende für den Jugend-Förderpool ganz ­gezielt die Jugendarbeit der HSG unterstützen. Es ist dem Vereinsvorstand wichtig, zu betonen, dass der Förderverein kein statisches Konstrukt ist, sondern dass sich neue ­Mitglieder aktiv mit ihren Ideen in die Gestaltung der Vereinsaktivitäten einbringen können.

Bereits seit dem Jahr 1998 ist der Handball-Förderverein Rhumetal e.V. (HFV) in der Unterstützung des Handballsports aktiv. Der Handball-Förderverein fördert und unterstützt den Handball in der großen Spielgemeinschaft aller Vereine mit Handballtradition in der Gemeinde Katlenburg-Lindau. Ziel des HFV ist die stetige Weiterentwicklung der Handballabteilung im Allgemeinen und insbesondere die Unterstützung der Jugendarbeit. Kaum ein anderer Verein in Südniedersachsen setzt dabei derart konsequent auf die Spielerinnen und Spieler, die aus der eigenen Jugend hervorgegangen sind – bis hinauf in die 1. Herrenmannschaft, die in der Verbandsliga beheimatet ist.

Uns liegt darum vornehmlich die Jugendarbeit in der HSG Rhumetal am Herzen. Zahlreiche Handballtalente – die andernorts sogar höherklassig in der 3. Bundesliga aktiv sind – haben ihr handballerisches Rüstzeug in der HSG Rhumetal bekommen.

Um die Qualität unseres Handballangebotes kontinuierlich zu verbessern, versuchen wir Trainer, Schiedsrichter, Betreuer und Offizielle aus den eigenen Reihen zu gewinnen und diese durch den Besuch von Lehrgängen und Fortbildungs­maßnahmen in die Trainingsarbeit zu verbessern. Wir unterstützen sie in der Schiedsrichterausbildung oder auf Anfrage beim Erwerb von Lizenzen, indem wir anteilig die Kosten für derartige Maßnahmen übernehmen.

Wir zeichnen gemeinsam mit zahlreichen Helfern aus der Handball-Spielgemeinschaft verantwortlich für die Ausrichtung des Silvester-Cups, das regelmäßig am ersten Januarwochenende stattfindet und das sich mittlerweile zum herausragenden Handballturnier in Südniedersachsen entwickelt hat.

Wir helfen der HSG Rhumetal bei der Beschaffung von Ausrüstungsgegenstände wie Trikots oder Bällen für den Spielbetrieb sowie fallweise bei besonderen Anschaffungen von Trainingsutensilien.

Wenn sich unsere Teams zu Turnieren anderer Vereine anmelden, können sie bei der Anmeldung auf finanzielle Unterstützung von Seiten des HFV hoffen. Auch andere Events für unsere Handballjugend werden bei Einreichung eines Investitionsantrags und der Vorlage eines schlüssigen Finanzierungsmodells in der Regel vom Förderverein unterstützt.

Gemeinsam mit anderen Trägern bieten wir jungen Menschen die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahrs (FSJ) auf das Berufsleben vorzubereiten.

Alle diese genannten Maßnahmen kosten aber Geld!

Wie finanziert der Handball-Förderverein das alles? Der HFV erzielt durch Werbeeinnahmen, Spenden und Mitgliedsbeiträge Überschüsse, die er zu einhundert Prozent dem Handballsport in der Gemeinde Katlenburg-Lindau zur Verfügung stellt.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal betonen, dass wir in erster Linie auf das Gewinnen von Unterstützern aus der heimatlichen Region setzen! Viele kleine und mittelständische Sponsoren sowie zahlreiche Privatleute tragen bereits jetzt zur Förderung des Handballsports im Rhumetal bei. Dabei ist wichtig, dass wir in der Breite entsprechend gut aufgestellt sind. In der jüngsten Vergangenheit waren selbst Traditionsvereine, die auf einen einzigen Großsponsor gesetzt hatten, in ihrer Existenz massiv bedroht …

Und wie können Sie uns dabei helfen? Ganz einfach! Sprechen Sie einfach eines der Vorstandsmitglieder an, wenn sie die eine oder andere Anregung oder Idee haben, wenn Sie den Handballsport in Katlenburg-Lindau finanziell unterstützen möchten – oder wenn Sie sogar Mitglied des Fördervereins werden wollen!

Sie können auch gern eine einmalige Spende tätigen. Jeder Betrag hilft uns auf unserem Weg zur Förderung und ­Stärkung des Rhumetaler Handballs! Wir sind ein als gemein­nützig tätiger Verein anerkannt und sind berechtigt, Spendenquittungen auszustellen. Geben Sie bei ihrer Überweisung unter Verwendungszweck lediglich „Spende + Anschrift“ an. Wir schicken Ihnen die Spendenquittung bis zum Jahresende ohne weitere Aufforderung zu.

Unsere Bankverbindungen:

Kreis-Sparkasse Northeim
BIC: NOLADE21NOM,  IBAN: DE52 2625 0001 0000 0491 06

Volksbank Mitte
BIC: GENODEF1DUD,  IBAN: DE56 2606 1291 0051 0483 10

Der Vorstand:

  • 1. Vorsitzender: Helmut Brandt

  • 2. Vorsitzender: Axel Pielmann

  • Kassenwartin: Stefanie Otto

  • Schriftwart: Günther Hake

  • Pressewart: Karl-Wilhelm Gobrecht

  • Werbebeauftragter: Ernst-August Heese

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://hsg-rhumetal.de/die-hsg/foerdervereine/